Schlagwort-Archive: Bibliothekarin

Der ganz alltägliche Bewerbungswahnsinn, die Erste

bewerbungswahnsinnIch habe mir gedacht, ich lasse ab nun die Welt da draußen, die arbeitende und die arbeitsuchende, an meinem höchstpersönlichen Bewerbungswahnsinn teilhaben – ich garantiere, am Ende bleibt nur ein fassungsloses Kopfschütteln …

Der ganz alltägliche Bewerbungswahnsinn, die Erste weiterlesen

Advertisements

Es ist vollbracht!

akademischeSeit gestern darf ich mich akademische Bibliotheks- und Informationsexpertin nennen. Ich bin jetzt Bibliothekarin! Die Freude ist groß. Die Erleichterung noch mal so gigantisch. Im November findet die Diplomverleihung statt.

Jetzt heißt’s bewerben, bewerben, bewerben. Und mich motivieren, motivieren und motivieren.

Auch das AMS hat natürlich – nach einem Jahr Abstinenz – Sehnsucht nach mir. Bei diesem Gedanken hört der Freundentaumel auf. Kann man mir das verdenken?

Jetzt gerate ich nach einem Jahr Freiheit wieder in die Mühlen des mühsamen Beamtenapparats. Ja, meine Betreuerin ist die netteste AMS-Dame, die man sich nur wünschen kann. Trotzdem hoffe ich, dass ich in den kommenden 3 Wochen vielleicht doch beruflich irgendwo unterkomme und mir damit den Weg zum AMS erspare…

Einsichten, Aussichten und Ansichten einer werdenden Bibliothekarin

10405661_849877615058127_1574730701170373947_nAlltag einer Universitätslehrgangsteilnehmerin: Der letzte Coffee2Go vor Beginn des alltäglichen Unterrichtsmarathons, die einzig legale Koffeindroge für den dauergestressten Bibliothekarsanwärter. Dazu pofeln ein paar Kommilitonen an ihren Glimmstängeln. Selbstverständlich wird der Lernstoff vom Tag davor besprochen. Hier können ganz gemütlich die Unklarheiten des Vortages geglättet werden.

Einsichten, Aussichten und Ansichten einer werdenden Bibliothekarin weiterlesen

Von Semantic Web, SPARQL und Bücherskorpionen

sparqlSeit bald zwei Monaten besuche ich den Uni-Lehrgang „Library and Information Studies“ in Wien. Klar, Bibliothekare tun mehr als nur Bücher aus ihren Regalen holen um sie später genau dort wieder einzusortieren. Doch was sie alles tun, das mag ich in den hintersten Winkeln meiner Gehirnzellen nicht auch nur geahnt haben!

Von Semantic Web, SPARQL und Bücherskorpionen weiterlesen